Hochschullehrgang für Freizeitpädagogik

Hochschullehrgang für FreizeitpädagogikNächster Lehrgangsstart: September 2019

Hochschullehrgang Erzieherinnen und Erzieher für die Lernhilfe
Nächster Lehrgangsstart: September 2019

Dauer: 4 Semester – berufsbegleitend

Abschluss: Akademischer Freizeitpädagoge / Akademische Freizeitpädagogin

                Akademische Erzieherin / Akademischer Erzieher für die Lernhilfe

Der Freizeitpädagoge, die Freizeitpädagogin wurde als neues Berufsbild in der schulischen Tagesbetreuung eingeführt.
Da dieser Beruf im Freizeitteil der schulischen Tagesbetreuung zum Einsatz kommt, ist der Hochschullehrgang auf diesen Bereich ausgerichtet und bietet eine entsprechende pädagogische und fachliche Ausbildung.

Zugangsvoraussetzungen

  • Vollendung des 18. Lebensjahres,
  • grundsätzliche persönliche Eignung für die Ausübung der Freizeitbetreuung an ganztägigen Schulformen
  • Kenntnis der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • erforderliche Sprech- und Stimmleistung.

Ausbildungsinhalte:

Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation
Pädagogische Grundlagen
Freizeitpädagogische Grundlagen
Rechtliche Grundlagen
Diversität
Kunst und Kreativität
Hospitation und Praxis

Zusätzlich wurde nun ein neues Berufsbild entwickelt, die Erzieher_innen für die Lernhilfe. An der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig wird ab September 2019 ein neuer Hochschullehrgang für Erzieherinnen und Erzieher für die Lernhilfe angeboten. Es handelt sich um eine kombinierte Ausbildung für die Lernhilfe in der individuellen Lernzeit sowie für den Freizeitteil an ganztägigen Schulformen. Als Zugangsberechtigungen gelten die allgemeine Universitätsreife sowie die für den Zugang zum Hochschullehrgang Freizeitpädagogik formulierten Zugangsvoraussetzungen.

Ausbildungsinhalte:

Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation
Pädagogische- und freizeitpädagogische Grundlagen
Rechtliche Grundlagen
Diversität
Lernprozesse begleiten
Freizeitpädagogische Schwerpunkte
Hospitation und Praxis

AbsolventInnen der bereits etablierten Hochschullehrgänge für Freizeitpädagogik können, sofern sie über die allgemeine Universitätsreife verfügen, die Zusatzqualifikation für die Lernhilfe erwerben.

Anmerkung: Nach positiver Absolvierung des Aufnahmeverfahrens erfolgt die Zulassung nach Maßgabe der zur Verfügung stehenden Studienplätze. Für den Fall, dass aus Platzgründen nicht alle Zulassungsbewerber/innen zugelassen werden können, werden Personen mit bestehendem Dienstverhältnis in der schulischen Tagesbetreuung im Bundesland Salzburg bevorzugt aufgenommen.

 

Lehrgangsleitung: Thomas Waldenberger 

thomas.waldenberger(at)phsalzburg(dot)at     0662/6388 DW: 3022

Informationsveranstaltung:
28. Februar 2019  19:00 Uhr Pädagogische Hochschule Salzburg

Anmeldung zur Informationsveranstaltung ab sofort mittels Anmeldeformular an freizeitpaedagogik(at)phsalzburg(dot)at  

Anmeldeschluss: 22. Februar 2019

LV Termine Wintersemester 2019/20, Sommersemester 2020 werden bei der Informationsveranstaltung bekanntgegeben.

Kontakt:

Lehrgangsleitung:
Thomas Waldenberger

Kontaktadresse:
thomas.waldenberger(at)phsalzburg(dot)at
Tel.: 0662/6388 DW: 3022

Ausbildungsort:
Praxistagesstätte der Pädagogischen Hochschule
(Insel-Haus der Jugend)


Downloads: