Sie sind hier:  Zweig-Stelle > Festakt 2014
Rektorin Elfriede Windischbauer und Eva Alberman, die Nichte von Stefan Zweigs Ehefrau Lotte

Am Abend des 27.11.2014 fand der Festakt zur Benennung in „Pädagogische Hochschule Salzburg – Stefan Zweig Hochschule statt“. Am 28.11., dem 133. Geburtstag von Stefan Zweig wurden mit den Studierenden Workshops durchgeführt und ein Fernsehbeitrag erarbeitet.

Rektorin Elfriede Windischbauer begrüßte die Festgäste. Als besonderer Ehrengast wurde Eva Alberman, die Nichte von Stefan Zweigs Ehefrau Lotte, begrüßt. Sie hatte als Kind bei Stefan und Lotte Zweig im Exil gelebt und verwaltet seinen Nachlass. Eva Alberman war zum Festakt aus London angereist.

Um den Anlass entsprechend zu würdigen, richteten Vertreter und Vertreterinnen von Land, Stadt und Universität Grußworte an die Festgäste:

Landeshauptmann Wilfried Haslauer
Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer
Rektor Heinrich Schmidinger von der Universität Salzburg
Peter Arp führte als Moderator durch den Abend
Ulrike Arp las Texte Stefan Zweigs

 

 

Klemens Renoldner hielt am 27.11.2014 die Festrede zur Benennung der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig

 

 

Peter Arnesen vertonte das Gedicht „Sternenglaube“ von Stefan Zweig. Am Festabend erfolgte die Uraufführung des Liedes durch Peter Arnesen, Rosa Baldursdottir und Irmgard Messin

 

 

Das Flötenensemble unter der Leitung von Irmgard Messin umrahmte die Veranstaltung musikalisch