Sie sind hier:  Zweig-Stelle
Grafik: Herbert Bauer

Die Pädagogische Hochschule Salzburg trägt den Namen Stefan Zweig. Zahlreiche persönliche Facetten des weltbekannten, lange in Salzburg ansässigen Schriftstellers bieten aktuelle Anknüpfungspunkte für die Studierenden: Zweig war in Zeiten eines beängstigenden, schreckliches Elend verursachenden Nationalismus überzeugter Europäer, als Jude musste er seine Heimat auf Dauer verlassen und war angewiesen auf die Großzügigkeit von Menschen und Staaten, die ihm Aufnahme und Schutz boten. Er hat sich über Bildungsfragen intensiv Gedanken gemacht, die heute mindestens so zeitgemäß sind wie damals. Sein lebhaftes Interesse an Geschichte und ihren Auswirkungen fand in vielen seiner Bücher Ausdruck, ein ganzes Leben lang blieb er neugierig und wach.

Jährlich im Herbst findet an der PH ein Stefan-Zweig-Tag statt, im Rahmen dessen ein jeweils anderes, mit dem weltbekannten Dichter direkt oder mittelbar in Verbindung stehendes Thema verhandelt wird, dabei arbeitet die PH mit dem Stefan-Zweig-Centre der Universität Salzburg zusammen.

 http://www.stefan-zweig-centre-salzburg.at/