Hochschullehrgang für Freizeitpädagogik

Die Pädagogische Hochschule Salzburg bietet seit September 2012 einen Hochschullehrgang für Freizeitpädagogik an.

Nächster Lehrgangsstart: September 2017

Dauer: 2 Semester - berufsbegleitend 

Abschluss: Akademischer Freizeitpädagoge / Akademische Freizeitpädagogin

Der Freizeitpädagoge, die Freizeitpädagogin wird als neues Berufsbild in der schulischen Tagesbetreuung eingeführt.
Da dieser Beruf künftig im Freizeitteil der schulischen Tagesbetreuung zum Einsatz kommt, ist der Hochschullehrgang auf diesen Bereich ausgerichtet und bietet eine entsprechende pädagogische und fachliche Ausbildung.

Zugangsvoraussetzungen

  • Vollendung des 18. Lebensjahres,
  • grundsätzliche persönliche Eignung für die Ausübung der Freizeitbetreuung an ganztägigen Schulformen
  • Kenntnis der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • erforderliche Sprech- und Stimmleistung.

Ausbildungsinhalte:

  • Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation
  • Pädagogische Grundlagen
  • Freizeitpädagogische Grundlagen
  • RechtlicheGrundlagen
  • Diversität
  • Kunst und Kreativität
  • Bewegung und Sport

Die Ausbildung umfasst darüber hinaus einen praktischen Ausbildungsteil, der an Praxisschulen zu absolvieren ist.

Lehrgangsleitung: Thomas Waldenberger

thomas.waldenberger(at)phsalzburg(dot)at 0662/6388 DW: 3022

Aufgrund der Informationsveranstaltung vom 7. März 2017 sind die Plätze für das Aufnahmeverfahren bereits verbucht. 

 

 

 

Kontakt:

Lehrgangsleitung:
Thomas Waldenberger

Kontaktadresse:
thomas.waldenberger(at)phsalzburg(dot)at
Tel.: 0662/6388 DW: 3022

Ausbildungsort:
Praxistagesstätte der Pädagogischen Hochschule
(Insel-Haus der Jugend)


Downloads:

Informationen_zum_Lehrgang.pdf

Stand 09.03.2017

Termine_Lehrveranstaltungen_17.pdf

Stand 09.03.2017