Ernährung und Haushalt

Lehramt für den Unterricht in Ernährung und Haushalt an Neuen Mittelschulen.

Ernährung und Haushalt ist eines von insgesamt 10 Zweitfächern, die im Studiengang für das Lehramt an Neuen Mittelschulen an der Pädagogischen Hochschule belegt werden können.

 

Das Studium im Fachbereich "Ernährung und Haushalt"


Das Studium im Zweitfach Ernährung und Haushalt befähigt die AbsolventInnen, kompetent Anleitungen zur gesundheits-, umwelt- und sozialverträglichen Versorgung des Menschen im Privathaushalt zu geben. Der Studienplan Ernährung und Haushalt umfasst 42 EC und 42 Semesterwochenstunden. Die Studieninhalte der fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Lehrveranstaltungen sind den entsprechenden Modulen im Gesamtcurriculum zugeordnet. Die für die Durchführung eines handlungsorientierten Unterrichts in der Schulküche notwendigen LehrerInnen-Kompetenzen werden in den fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen und fachpraktischen und schulpraktischen Lehrveranstaltungen erworben. 

Lehrende im Fachbereich "Ernährung und Haushalt"

  • Fachwissenschaften und Fachdidaktik: Mag. Ursula Buchner
  • Schulpraktische Studien: Dipl.-Päd. Ulrike Barta, Dipl.-Päd. Florian Geier

Materialien


Das Thematische Netzwerk Ernährung hat 2008 einen Referenzrahmen für die Ernährungs-und Verbraucherbildung in Österreich herausgegeben.

Ernährung und Haushalt ist ein Pflichtgegenstand in der Neuen Mittelschule mit  Schwerpunkten in der Ernährungsbildung, Verbraucherinnenbildung, Gesundheitsbildung und Sozialen Bildung.

Für die Durchführung der unverbindliche Übung „gesunde Ernährung“ an Volksschulen gibt es eine Handreichung für LehrerInnen zum 1. Salzburger Eltern-Kind-Kochbuch KIMM – Komm‘ iss mit mir!