Zweiter Stefan Zweig Tag

am 14. 12. 2016 an der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig

Der, die oder das Fremde kann ängstigen oder Inter­esse wecken, erzürnen oder neugierig machen, Ab­schottung befördern oder Sehnsucht hervorrufen.

Wie der, die oder das Fremde auf eine Person wirkt, hängt viel mehr mit deren subjektiven Erfahrungen, psychischer Verfasstheit und Ideologie als mit objektiven Gege­benheiten zusammen.

Der Umgang mit dem Fremden kann – in der Ausei­nandersetzung damit – erlernt werden.

Ein Schritt in diese Richtung soll am 14. Dezember 2016 getan werden.

Fotos vom Zweigtag 2016 (Fotograf: Dominik Gumpenberger)