Sie sind hier:  Service > 

Newsdetails

Montag, 13. Februar 2017 11:51 Alter: 14 Tage

Faktoren die Berufsorientierung und Berufswahl von Jugendlichen beeinflussen

 

ein Projekt "Improve" des Forschungsinstituts für Wirtschaftspsychologie in Kooperation mit dem Land Salzburg, der Pappas Gruppe, Firmen ABC, der Wirtschaftskammer Salzburg und der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig

LMZ: Befragung zur Motivation der Auswahl einer Berufslehre Foto: Neumayr/MMV 10.2.2017 Jürgen Kaschube, Raphael Lanz, Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Claudia Kopp, Günter Graf und Jürgen Bauer

Am 10. Februar 2017 wurden die Zwischenergebnisse des Forschungsprojekt „Improve“, das vom Forschungsinstitut für Wirtschaftspsychologie in Kooperation mit dem Land Salzburg, der Pappas Gruppe, Firmen ABC, der Wirtschaftskammer Salzburg und der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig durchgeführt wird, vorgestellt. Das Forschungsprojekt untersucht folgende Fragen: Welche beruflichen Ziele haben Jugendliche? Welche Bedürfnisse haben sie bei der Berufsorientierung? Wie nehmen sie ihre eigenen Kompetenzen wahr? Welche anderen entscheidungsrelevanten Faktoren, wie zum Beispiel familiäre Vorbilder, gibt es?

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion, an der Mag. Claudia Knopp (Leitung Personalmanagement Fa. Pappas), Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, PD Dr. Jürgen Kaschube (Forschungsinstitut für Wirtschaftspsychologie), Raphael Lanz (Lehrling Fa. Pappas) und Prof. Jürgen Bauer, BEd Bakk. phil. MA teilnahmen, wurde rege über die oben angeführten Fragen diskutiert.

Das Forschungsprojekt ist auf eine Laufzeit von zwei Jahren angesetzt.